Platzinformationen

18-Loch-Platz

Platz geöffnet

Senioren Abschlussturnier Abschlag gesperrt 10:30 bis 14:00 Uhr

Sekretariat

08.30 - 18.30 Uhr geöffnet

Pro Shop

08.30 - 18.30 Uhr geöffnet

Clubrestaurant

ab 10.00 Uhr geöffnet

Senioren AK50 1. Mannschaft

Nach der Saison der Superlative 2018 waren wir sehr gespannt, wie wir uns in der höchsten baden-württembergischen Liga und der 2.Liga in der Schweiz schlagen würden. Das Team hatte sich nicht verändert und es war sogar mit Phil Holloway (Hcp 5) ein guter Neuzugang zu verzeichnen. Voller Optimismus gingen wir die Planung der Trainings und der langen Anfahrtswege an.

 

Gleich der erste Spieltag bescherte und das wichtige Heimspiel. Leider für uns ein Nachteil, da die Nervosität vor diesem Spieltag größer war als sonst. Zudem hatten wir mit Köbi Wenger und Tom Metclafe zwei nicht ersetzbare Ausfälle zu verkraften. Trotz einer super kämpferischen Einstellung und einer geschlossenen Teamleistung konnten wir nur den letzten Platz belegen. Der Abstand zu den andere Mannschaften war zwar nicht groß, aber sicherlich sind hier die ersten 15 Schläge verloren gegangen. Vorne weg in der Tabelle der x-fache Meister Stuttgart-Solitude und der erste Dauerverletzte mit Johannes Zickenheiner.

 

Der 2. Spieltag führte und zum Golfclub Neckartal in Kornwestheim. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir bereits den 2. Dauerverletzten mit Phil Holloway zu verkraften. Trotzdem wurde dieser Spieltag zum Highlight der Saison. Super Wetter, tolle Stimmung und ein schöner Platz mit super schnellen Greens. Genau das Richtige für uns. Als schon abgestempelter Absteiger haben wir eine geniale Mannschaftsleistung hingelegt und den 2.Platz in der Tageswertung hingelegt. Plötzlich waren wir auf Rang 3 in der Gesamtwertung gelandet und hatten uns schon einen kleinen Vorsprung zu den zwei Letzten herausgearbeitet.

 

Der 3. Spieltag war dann im (fast) benachbarten Golfclub Rheinblick. Mit der besten Aufstellung gingen wir an den Start und haben bis auf einen Wehrmutstropfen eine gute Mannschaftsleistung abgeliefert. In den letzten 3 Jahren hatten wir immer nur ein hohes Resultat, welches dann der Streicher war. Leider hatten wir zwei 95 Runden. Super schade, denn aus meiner Sicht waren dies wieder 10 verschenkte Schläge. Der 4.Platz im Tagesergebnis und den Abstand zum Tabellenletzten Neckartal um weitere 10 Schläge ausgebaut stimmten uns aber positiv.

 

Nun kam im August unser 5-Tages-Marathon und mit Sandro Gabrielli ein weiterer Dauerverletzter. Zuerst ging es zur Schweizer Meisterschaft Interclubs Seniors 2 nach Leuk. Dienstag war die Anreise für die Proberunde bei schönstem Wetter. Alle waren glücklich, konnten wir doch ein schlagkräftiges Team stellen. Der Klassische Vierer bei Regen am Mittwoch brachte die Ernüchterung. Platz 15 von 18 Teams. Da blieb nur eines übrig, kämpfen und auf unsere Zählspielstärke im Einzel hoffen. Am sonnigen Donnerstag lieferten wir wie gehoffte eine solide Mannschaftsleistung ab und konnten uns noch auf den 9.Platz verbessern. Nach 3 Aufstiegen in Folge ein gutes Ergebnis. Um 18.30 Uhr waren alle Spieler drin und wir konnten nach Hause fahren. Ankunft 21.30 Uhr, Duschen Waschen, Schlafen und am nächsten Morgen weiter nach Stuttgart-Solitude. 13.00 Uhr die Proberunde und ab ins Hotel. Der Samstag brachte dann nicht die erhoffte Rettung von allen Abstiegssorgen. Wir konnten zum einen nur mit 5 Spieler antreten, da ein 6. nicht aufzutreiben war, und zum anderen bekam ein Spieler beim Einspielen schlechte Nachrichten von zu Hause. Es kam wie es kommen musste. Leider belegten wir mit Abstand den letzten Platz und hatten unseren Vorsprung auf den Tabellenletzten aufgebraucht. Gleichstand nach 4 Spieltagen. Sicherlich auch hier 10 Schläge verschenkt.

 

Nun kam der letzte Spieltag in Kirchheim-Wendlingen. Eine wunderschöne Golfanlage, die die Reise schon Wert war. Mit einem guten und motivierten Team mussten wir uns dem aufgerüsteten Neckartal stellen. Mit dem besten Mannschaftsergebnis der Saison (+49 Schläge) haben wir leider nur den letzten Platz belegt und damit auch den Abstiegsplatz in der Gesamttabelle. Echt schade, dass wir mit nur 9 Schlägen Abstand abgestiegen sind. Der schwache Trost ist allerdings, dass wir uns sicher nicht blamiert haben, sondern einfach nur viel Pech gehabt haben. Die nächste Saison kommt und damit die Chance wieder aufzusteigen.

 

Gespielt haben in dieser Saison: Jakob Wenger, Christoph Gisin, Tom Metcalfe, Sandro Gabrielli, Wayne McGlashan, Uwe Classen, Phil Holloway, Stefan Pfistner und Stefan Korol.

 

Eure Captain

Stefan Korol